Volltreffer

Geschrieben von df3mc. Veröffentlicht in Berichte

Einen Volltreffer konnte bei der GFJ am Samstag, den 15.5.2010 die Frieda, DL4RDM anbringen: Ihre Peilung lag nur 0,2 Grad daneben, auf 90 km Entfernung ergibt sich damit am Fuchs nur eine Abweichung des Peilstrahls von 300 m !

Auch sonst waren wieder eine ganze Reihe sehr guter Peilungen zu verzeichnen, bei 15 der 22 Teilnehmer lag der Fehler bei 10 Grad oder darunter.

Die weiteste Peilung kam aus 155 km vom Karl, DO3RM.

 

Der Fuchs, der diesmal von Sven, DF9MV aufgebaut wurde, hatte sich in der Nähe von Ostin bei Gmund am Tegernsee versteckt. 3 Fahrzeuge mit insgesamt 6 Teilnehmern fanden den Weg dorthin.

 

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse kann – wie immer – im Downloadbereich gefunden werden.

 

Einen herzlichen Dank wieder allen Teilnehmern und ganz besonders dem Albert, DC2MAS für seine Tätigkeit an der Leitstation und dem Sven, DF9MV als Fuchs.

Pinwand Einträge

logo_news.png