Im Regen

Veröffentlicht in Berichte

Im strömenden Regen musste der Fuchs bei der GFJ am 24.7.2010l seine Gerätschaften aufbauen.

Martin, DG4MHN hatte sich mit Peter, DL1PA und Bernd, DL2SBE in der Nähe von Bergheim bei Dillingen, in JN58FP versteckt. Die Ausbreitungsanalyse von DL1PA zeigt, dass ein gutes Signal fast im gesamten Einzugsbereich von DBØZU erreicht wurde und so konnten wir auch viele Empfangsberichte in Empfang nehmen. Es wurde überall ein brauchbares bis sehr gutes Signal erzielt.

Die Leistation hatte wieder in bewährter Weise Albert, DC2MAS übernommen.

22 Stationen gaben eine Peilung ab, 7 Teilnehmer einen Empfangsbericht ohne Peilung. 7 Peiler kamen persönlich beim Fuchs vorbei.

 

Sämtliche Ergebnisse sind im Downloadbereich gespeichert.  

Dies war die letzte GFJ vor der Sommerpause.

 

Einen herzlichen Dank an Martin und sein Team sowie an den Albert für ihren Einsatz und allen Teilnehmern fürs Mitmachen.

Im September wird es weiter gehen. Eine vorläufige Terminplanung findet man im Fuchsjagdkalender im Downloadbereich (Nützliches) .

Wer sich dafür interessiert, einmal selbst der Fuchs zu sein oder an der Leitstation die Meldungen in Empfang zu nehmen, der sollte sich rechtzeitig mit DF3MC in Verbindung setzen.

 

Pinwand Einträge

logo_news.png